Mutter klagt: ❝Mein Sohn fühlt sich als Ausländer in der Kita❞

Wenn man im eigenen Land zur Minderheit wird: Die Stadt Essen liefert die Blaupause dafür, was schon in ein paar Jahren bittere Realität werden könnte. Der Deutsche als Ausländer in Deutschland.

Eine junge Mutter macht ihrem Ärger Luft: Ihr Sohn, der die Kita in Essen-Leithe besucht, teilt sich seinen Platz mit 24 weiteren Kindern – keines davon spricht auch nur ein Wort Deutsch. Entsprechend isoliert ist der Junge, fühlt sich nicht wohl und findet keinen Anschluss. Die Zusammensetzung der Gruppe ist äußerst unglücklich gewählt. Wie soll hier Sprachkompetenz entwickelt werden, wenn für Mohammed, Ali und Aysche schlicht kein Grund besteht, Deutsch zu sprechen?

Wo die Mutter einen Platz für ihren Sohn gerichtlich erst einklagen musste, bekamen die Eltern der anderen Kinder ihre Zusage auf dem Silbertablett im Rahmen der Integrationsbemühungen der Stadt serviert. Kein Wunder, dass sie den Eindruck gewonnen hat, nur noch als Bürger zweiter Klasse behandelt zu werden. Angesichts der Zusammensetzung der St. Joseph Kita-Gruppe mit vielen muslimischen Kindern befürchtet sie zudem eine Islamisierung ihres Sohnes und das in einer katholischen Einrichtung.

Verstehen die Verantwortlichen, die diesen Unsinn erst ermöglicht haben, unter Integration etwa, dass sich deutsche Kinder den anderen anzupassen haben? Schon heute haben 80% der Kleinkinder in Offenbach am Main Migrationshintergrund. Wohin soll dieser Trend führen, wenn nicht dazu, im eigenen Land zur Minderheit zu werden? Dass dies am besten so schnell wie möglich Realität werden soll, daran lässt Merkels Politik keinen leisen Zweifel.

Wie sieht Deutschland dann aus, wie wird der Alltag, wenn diejenigen, die schon länger hier leben zur Minderheit werden? Was meinen Sie?

https://www.waz.de/staedte/essen/mutter-klagt-ueber-kita-mein-sohn-fuehlt-sich-als-auslaender-id215145919.html

Quelle: AfD Bundesverband

geschrieben von: Peter Hollatz

Peter Hollatz

Eine Antwort auf „Mutter klagt: ❝Mein Sohn fühlt sich als Ausländer in der Kita❞“

Schreibe einen Kommentar