Portugal wechselt von der Lockdown- auf die Schweden-Strategie


Während sich in Europa langsam aber sicher die zweite Corona-Welle aufbaut, suchen die Länder fieberhaft nach Lösungen, wie sie mit den steigenden Infektionszahlen umgehen sollen. Für den portugiesischen Regierungschef wird es in seinem Land wohl keinen zweiten Lockdown geben.

Schweden hatte gezeigt, dass es sogar ganz ohne Lockdown gehen kann.

Landkreis Dingolfing-Landau: Weiterhin Maskenpflicht an allen Schulen!

„Der niederbayerische Landkreis Dingolfing-Landau wird wohl erneut zum Corona-Hotspot: Wegen einer Reihe von neuen Fällen wird wahrscheinlich die Obergrenze der Corona-Neuinfektionen gerissen. Ab sofort gilt in allen Schulen Maskenpflicht.“

Selbst die Grundschulen sind betroffen, hier wird keinerlei Rücksicht genommen. Und das alles, obwohl bisher an keiner einzigen der betroffenen Schulen ein Schüler oder Lehrer positiv getestet wurde!

Der Herbst hat noch nicht einmal richtig begonnen – und schon gibt es immer mehr Schulen auch weiterhin die Maskenpflicht.
In der heutigen Plenarsitzung will die Opposition im Bayerischen Landtag mit einem Dringlichkeitsantrag die Maskenpflicht an allen bayerischen Schulen beenden.

Verfolgen könnt Ihr die Debatte ab 13 Uhr hier im Livestream:

http://www.bayern.landtag.de/aktuelles/plenum-online/

http://www.br.de/nachrichten/bayern/corona-dingolfing-landau-verhaengt-maskenpflicht-an-schulen,SBLO1km

Leider wird der Antrag wohl nicht von Erfolg beschieden sein. Daher braucht es mehr alternativer Parteien im Bayerischen Landtag!

Lasst uns Schweden von ganzem Herzen gratulieren!

Public domain

Schwedische Flagge Public domain

Egal wie auch die Sache für Schweden weiter laufen wird, Schweden hat auf jeden Fall bereits die Nase vorn und ist uns weit, weit voraus! Denn Schweden hat sich einen ersten harten Lockdown der alles überschattet hätte bereits erspart, Schweden hat bereits gewonnen, Schweden ist bereits dort gelandet, wo wir erst hinkommen werden, wo wir erst hinkommen müssen weil es keine Alternativen gibt – nach all dem Schaden der in unserem Land bereits angerichtet wurde.

http://www.meinbezirk.at/korneuburg/c-politik/lasst-uns-schweden-von-ganzem-herzen-gratulieren-die-neuen-zahlen-vom-3-september_a4218546

http://blog.buergerplattform.com/wir-sind-opfer-einer-hysterie/

„Nur“ 6 % der Menschen tatsächlich nur an Corona gestorben

Roybal-Campus der CDC in Atlanta, GeorgiaJames Gathany, Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten • Public Domain

Roybal-Campus der CDC in Atlanta, GeorgiaJames Gathany • Public Domain

Eine interessante Nachricht in Sachen Corona: Das Center for Desease, Control and Prevention (amerikanische Seuchenschutzbehörde) hat bestätigt, dass in den USA „nur“ 6 % der Menschen tatsächlich nur an Corona gestorben sind. Alle weiteren Toten hatten daneben andere Krankheiten, die oft für sich alleine schon lebensbedrohlich sein können.

Umgelegt in absolute Zahlen bedeutet dies, dass in den USA nicht 161.000 Menschen nur an Corona gestorben sind, sondern 9.600! Und diese 6 % dürfen Sie m.E. ruhigen Gewissens auf die gesamte weltweite Bevölkerung umlegen.

Soll das heißen,

  1. alle Maßnahmen der Regierungen, WHO… sind und waren in keiner ausgeführten Weise gerechtfertigt,
  2. Corona ist nicht einmal ansatzweise so gefährlich wie eine Grippe, Masern oder TBC
  3. alle diejenigen Menschen, die sich bis jetzt vor Corona zu Tode gefürchtet haben, müssen vor Corona keine Angst mehr haben,
  4. alle diejenigen Menschen, die bis jetzt ihren Regierungen blind geglaubt und ihnen ebenso blind vertraut haben, sollten es vielleicht ab jetzt nicht mehr tun und
  5. fast das Wichtigste, alle Polizisten, Militär und alle anderen Staatsdiener, die diese Corona-Maßnahmen ihrer Regierungen bisher ebenfalls guten Glaubens mitgetragen haben, sollten im Rahmen ihres Remonstrationsrecht vorhandene Bedenken gegen die Rechtmäßigkeit und Verhältnismäßigkeit
    dienstlicher Anordnungen unverzüglich bei dem unmittelbaren Vorgesetzten geltend machen?

Hier der Link zu der Center for Desease Control and Prevention`s Studie vom 26.8.2020:

http://www.cdc.gov/nchs/nvss/vsrr/covid_weekly/index.htm?fbclid=IwAR2-muRM3tB3uBdbTrmKwH1NdaBx6PpZo2kxotNwkUXInbZXCwSRP2Omqsl

Dilettanten beim russischen Geheimdienst?

Warnzeichen der US-amerikanischen Streitkräfte für chemische WaffenPublic domain

Warnzeichen der US-amerikanischen Streitkräfte für chemische Waffen • Public domain

Nawalny wurde dem Vernehmen nach vergiftet und Merkel, Kramp-Karrenbauer & Maas treten vor die Presse, um eine interne russische Angelegenheit anzuprangern. Die Sache ist m.E. Angelegenheit der Staatsanwaltschaft und zwar der russischen!

Kommt nicht gut wenn sich Deutschland über Russland behaupten möchte, – 30 Jahre nach vollständiger Beendigung der russischen Besatzung.

Einen russischen Geheimdienst der Pannen verursacht kann ich mir nicht vorstellen! Ein Opfer mit einem tödlichen Kampfstoff nicht zu töten erscheint mir sonderbar! Haben uns da die Amis einen Floh ins Ohr gesetzt? Die USA haben schon einige fantastische Geschichten u.a. mit den Deutschen geliefert.

Ich würde die „Russische Angelegenheit“ eine „Russische Angelegenheit“ sein lassen!

Sitzt der Regierung 1989 noch so in den Knochen?

Facebook Bildschirmausdruck

1989 wurde ohne Genehmigung protestiert. Jetzt will man Demonstrationen verbieten und Regierung wie Staatsender scheinen Hand in Hand zu arbeiten.

Ist das System am Ende? Vom Wirtschaftswunder der 60er Jahre ist dem Deutschen Arbeiter nicht viel übrig geblieben. Er wird als fleißigster in Europa und Exportweltmeister Europas niedrigste Rente bekommen wenn er sie überhaupt noch erlebt.

Die Deutschen werden nur in einer Basisdemokratie überleben können!

Wäre ein „Maulkorb“ für Politiker nicht sinnvoller?

Einmalmaske © Peter Hollatz

Einmalmaske © Peter Hollatz

Nein, die Regierung hat sich die Entscheidungen wahrlich nicht leicht gemacht! Am Anfang haben sie die Infektion verharmlost um dann um Wochen zeitversetzt viel zu spät der Corona-Krise hinterher zu taumeln und zeitweise in hektischen aber nahezu nutzlosen Aktionismus zu verfallen.

Über den Sinn und Zweck von Alltagsmasken läßt sich trefflich streiten, jedenfalls erscheinen sie im Abklingen der Pandemie völlig unnötig. In Bayern ist die Reproduktionszahl vom 21.04. auf 26.04. von 0,7 auf 0,6 ohne Masken gesunken. Im Februar, wurden unsere Masken sogar großkotzig in alle Welt verschenkt. Da hätten Grenzschließung und umfassende Gesundheitskontrollen viel mehr gebracht.

Jetzt wil man dem Vernehmen nach schon wieder Masken im Wert von hunderten Millionen € in alle Welt verschenken, aber den Deutschen die Maske auf eigene Kosten weiter aufzwingen! Im Alltag müssen keine klinische Verhältnisse herrschen! Daher braucht es m.E. auch keine Masken oder seit drei Jahren ungewaschene Schals.

http://youtu.be/O3c3-es3vJI