Begeht die Bayerische Staatsregierung fortgesetzte Verbrechen gegen die Menschlichkeit?

„Der begeisterte Selbstmord“ – eine Erklärung von Dr. Josef Thoma

München im Oktober 2021

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat die von Bayerns Staatsregierung im März 2020 verhängte Ausgangssperre für rechtswidrig erklärt. Auch bescheinigen die Richter Söders Regierung ein fragwürdiges Menschenbild:

„Es wird festgestellt, dass § 4 Abs. 2 und 3 der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmeverordnung vom 27. März 2020 (BayMBl. 2020 Nr. 158), zuletzt geändert durch § 1 der Verordnung zur Änderung der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 31. März 2020 (BayMBl. 2020 Nr. 162) unwirksam war“. (Aktenzeichen: 20 N 20.767)

Die Ausgangssperre habe gegen „das Übermaßverbot aus höherrangigem Recht“ verstoßen und sei deshalb unwirksam gewesen. Die Richter bezweifelten die Eignung der Generalklausel im Infektionsschutzgesetz und darüber hinaus stellten sie fest, dass „bei der Auswahl der Maßnahmen von mehreren gleich geeigneten Mitteln das die Grundrechte der Normadressaten weniger belastende zu wählen“ sei.

Es geht hier um Verhältnismäßigkeit, bzw. die mangelnde Verhältnismäßigkeit, wie es die Maßnahmenkritiker von Anfang an der bayerischen Landesregierung vorwarfen. Ministerpräsident Söder hat stets die Position des Scharfmachers und Maßnahmenüberbieters eingenommen. (Man möge sich nur an die Diskussion erinnern, ob ein Bürger noch auf einer Parkbank verweilen dürfe oder ständig in Bewegung bleiben müsse. Das erinnert bald an einen Hofgang in einer Bayerischen Justizvollzugsanstalt) Augenscheinlich versuchte der bayerische Ministerpräsident die Regelungen der anderen Bundesländer zu übertreffen, – auf evidenzbasierte Entscheidungen wurde anscheinend kein Wert gelegt.

Auch aus diesem Grund unterstützt die Buergerplattform das „Bündnis Landtag abberufen“. Wir in Bayern benötigen wieder eine Regierung, die sich an den Bedürfnissen der Bürger ausrichtet und ein Parlament, das diese Regierung kontrolliert und hinterfragt, statt willfährig abzunicken, was der Ministerpräsident beschließt.
Alle demokratischen Kräfte sind deshalb aufgefordert, klare Signale zu senden, um wichtige Entscheidungen in diesem Land wieder am Wohl der Bürger auszurichten und das Land aus dem Würgegriff der CSU, mit seinem Ministerpräsidenten an der Spitze, zu befreien.

Markus Söder gilt als Hardliner in der Corona-Politik. Er war auch maßgeblich an der FFP2-Maskenpflicht beteiligt. Es ist nicht auszuschließen, dass auch diese Maßnahme für rechtswidrig erkannt wird.

MASSEN-PSYCHOSE – Wie eine ganze Bevölkerung geistig krank wird

Youtube Bildschirmfoto

In diesem Video werden wir die gefährlichste aller psychischen Epidemien, die Massenpsychose, erforschen. Eine Massenpsychose ist eine Epidemie des Wahnsinns und tritt auf, wenn ein großer Teil einer Gesellschaft den Bezug zur Realität verliert und in Wahnvorstellungen versinkt. Ein solches Phänomen ist keine bloße Fiktion. Zwei Beispiele für Massenpsychosen sind die amerikanischen und europäischen Hexenjagden im 16. und 17. Jahrhundert und der Aufstieg des Totalitarismus im 20.

In diesem Video sollen Fragen zur Massenpsychose beantwortet werden: Was ist sie? Wie entsteht sie? Hat es sie schon einmal gegeben? Erleben wir gerade jetzt eine solche? Und wenn ja, wie können die Stadien einer Massenpsychose rückgängig gemacht werden?

Bei diesem Video handelt es sich um eine deutsche Übersetzung des englischen Originals „MASS PSYCHOSIS – How an Entire Population Becomes MENTALLY ILL“. Das Original-Video wurde von After Skool in Kollaboration mit Academy of Ideas erstellt und bei After Skool hochgeladen.

Wir möchten uns bei After Skool sowie Academy of Ideas für die Zeit und Mühe, die in die Erstellung dieses Videos geflossen ist, bedanken. Laut After Skool war das Video für über ein Jahr in der Entstehung. Diese Arbeit verdient Respekt, Aufmerksamkeit und Dank – an diesen Tagen vielleicht sogar noch mehr als sonst.

Besucht doch gerne die Kanäle der beiden und seht euch das Video in der Original-Fassung nochmal an. Wir freuen uns über konstruktive Gedanken in den Kommentaren.

After Skool:

http://www.youtube.com/c/AfterSkool

Academy of Ideas:

http://www.youtube.com/c/academyofideas

9/11 ein saudischer Anschlag?

National Park Service • Public domain

National Park Service • Public domain

14 der 19 Attentäter der Anschläge vom 11. September 2001 waren saudische Staatsbürger. Auch Osama bin Laden, das Gesicht des Terrornetzwerks Al Qaida, war Saudi.

Nun muss sich das Königreich auf Schadensersatzklagen von Opfern und Angehörigen in Milliardenhöhe gefasst machen.
George Daniels, Bezirksrichter in Manhattan, wies den Antrag des Königreichs auf Abweisung solcher Verfahren zurück. Daniels erklärte, Kläger könnten versuchen zu beweisen, dass Saudi-Arabien verantwortlich sei für die angeblichen Aktivitäten eines Imams einer Moschee in US-Bundesstaat Kalifornien und eines mutmaßlichen Geheimdienst-Offiziers. Beiden wird vorgeworfen, zwei der späteren Attentäter bei der Akklimatisierung in den USA geholfen zu haben, wo sie sich auf die Anschläge vorbereiteten.

Quelle:

http://tagesspiegel.de/politik/15-jahrestag-der-anschlaege-vom-11-september-welche-rolle-spielte-saudi-arabien-fuer-9-11/14527706.html u.a.

Die Einwanderungs- und die Wirtschaftspolitik der westlichen Welt verstärkt die weltweite Armut drastisch.

Einwanderung wird von humanitär auftretenden Politikern und „Refugees Welcome“-Aktivisten häufig als ein wirkungsvolles Mittel angepriesen, um die globale Armut zu bekämpfen. Die Logik: Einwanderer sind die Verzweifeltsten und suchen nach einem besseren Leben, das wir ihnen in den westlichen Nationen ermöglichen können. Genau dieser Idee widerspricht Roy Beck, Einwanderungsexperte, Autor und Journalist. Er zeigt anschaulich: Genau das Gegenteil ist der Fall. Die Einwanderungs- und die Wirtschaftspolitik der westlichen Welt verstärkt die weltweite Armut sogar drastisch.

Die Weltbank misst die Ärmsten der Welt, als diejenigen, die weniger als 2 Dollar am Tag verdienen, erklärt Beck. In Afrika alleine gibt es 650 Millionen Menschen, die weniger als 2 Dollar am Tag verdienen. Weitere 890 Millionen Menschen sind in Indien bitter arm. In China kommen 480 Millionen dazu. Unglücklicherweise leben im Rest von Asien weitere 810 Millionen Menschen, die laut Weltbank weniger als 2 Dollar am Tag verdienen, so Beck. Die Weltbank sagt weiterhin, es sind diese 3 Milliarden Menschen und dazu noch weitere 2,6 Milliarden Menschen mit einen geringeren Durchschnitts-Einkommen als dem von Mexiko, das das wichtigste Einwanderungsland in die USA ist. Es sind als insgesamt 5,6 Milliarden Menschen auf der Welt, die in Ländern leben mit einen geringeren Durchschnitts-Einkommen als dem von Mexiko.

Die Eliten sagen, so Roy Beck, wenn man (in den USA) diese eine Million Einwanderer aufnimmt, dass man dadurch irgendwie die Armut auf der Welt bekämpfen würde. Dies solle man tun, ungeachtet der Auswirkungen auf die Arbeitslosen und Geringverdiener, den verletzlichsten Mitgliedern der Gesellschaft. Und ungeachtet der Auswirkungen auf die natürlichen Ressourcen, was die physische, natürliche und soziale Infrastruktur völlig überlasten würde.

Das Problem darin ist, so Beck, in diesen Ländern werden, unglücklicherweise, jedes Jahr weitere 80 Millionen Menschen dazu kommen, wie es auch schon in den Jahren zuvor passiert ist. Die westlichen Staaten könnten im Jahr 5 Millionen aufnehmen, doch sie könnten dem, was in diesen armen Ländern passiert, niemals zuvorkommen. Problematisch kommt dazu, dass es häufig die Unzufriedensten und Fähigsten dieser Länder sind, die am ehesten die Verhältnisse in diesen Ländern zum Positiven verändern würden, wenn sie nicht bei uns einwandern würden. Die wahren Helden im globalen humanitären Interesse, sind diejenigen, die das Nötige dazu hätten, um woanders einzuwandern aber stattdessen trotzdem in ihren Ländern bleiben.

Beck schlussfolgert: Der einzige Ort, an dem 99,9 % dieser Menschen geholfen werden kann, ist der Ort in dem sie leben.

http://youtu.be/yqdbHbpl-Xo

Was wurde uns da eingepflanzt?

Eine starke und gesunde Gesellschaft erkennt man daran, dass ihre besten und klügsten jungen Menschen ihre Zukunftspläne in ihr verwirklichen, um so in ihre Heimat zu investieren. Das ist das Gegenteil der Situation, wie wir sie heute in Deutschland vorfinden.

Viel zu viele jener Menschen, die das intellektuelle Kapital der Zukunft Deutschlands verkörpern, sind bestrebt, dem Land den Rücken zu kehren und ihre Energie in eine Zukunft andernorts zu investieren. Das müssen wir jetzt wieder rückgängig machen.

Ist Deutschland noch zu retten? Ja, indem die Deutsche Seele gerettet wird!

Impfe nie in eine Pandemie – das kann Tote geben!

Stadtturm Straubing © Peter Hollatz

…wobei hier die Frage gestellt werden darf, wo bei einer Untersterblichkeit die Pandemie wütet.

Es gibt symptomlos Erkrankte, d.h. viele Menschen haben bereits Antikörper und Spike-Proteine im Körper, die sehr lange im Körper bleiben. Bei mir ist der Antikörperspiegel nach einer Coronainfektion vor über einem 3/4 Jahr immer noch weiter angestiegen. Es gibt noch keine sicheren wissenschaftlichen Erkenntnisse ob und nach wieviel Jahren diese natürliche immunologische Wirkung nachläßt.

Für die ersten drei Wochen nach einer Corona-Impfung mögen die Antikörperwerte hoch genug sein und dann? – fallen sie wieder rasch ab, dass man nach einem halben Jahr zur Auffrisch-Impfung „genötigt“ wird. Wißt Ihr, was Ihr da Euerm Körper und weiteren Leben antut?

Sollte man nicht eine natürliche Versorgung mit Antikörpern und Aktivierung des eigenen Immunsystems (T-Zellen!) einer Impfung vorziehen, zumal eine Impfung ohnehin nicht vor einer Infektion schützt und erhebliche Nebenwirkungen bis zum Tode hat? Das dürfte zumindest weniger Tote geben?

Man nimmt als Todesursache nach einer Corona-Impfung die direkte toxische Wirkung des Spike-Proteins an. Wir kennen nicht die Dosis des Spike-Proteins in den Menschen.

Vor einer beabsichtigten Corona-Impfung ist zur Abwendung einer möglichen Lebensgefahr eine Antikörper-Bestimmung im Blut unabdingbar (kein PCR- oder Schnelltest!). Das wird in der Masse dieser Impfungen nicht gemacht. So eine vorsätzliche Vorgehensweise der Regierungschefs ähnelt einem Hochverratsverbrechen und stellt die Frage nach der Tatbestandsverwirklichung von Völkermord am eigenen Volk.

Im übrigen bedaure ich jeden Menschen, dem es aufgrund eine Infektionskrankheit nicht gut geht oder vielleicht sterben muss. Blos sollte man diese Menschen schützen und die beste Behandlung angedeihen lassen und nicht Millionen Gesunde einsperren und drangsalieren, worunter sich vielleicht ein paar wirklich Ansteckende befinden, wobei der Geimpfte genauso ansteckend sein kann.

ServusTV (bitte anklicken)

Was unterscheidet eigentlich Fa von ANTIFA?

Fa stinkt nicht!

Wir sind alle Antifaschisten! Was mich nervt sind blos diese Antifadeppen, diese Spackos, die unsere edle antifaschistische Überzeugung in den Dreck treten indem sie in Stuttgart und anderswo Polizeibeamte angreifen, die Schaufenster der Geschäfte von Migranten einschmeißen und Autos von Behinderten umschmeißen. Die sind ja noch schlimmer als die Nazideppen!

Kinderdisco in Kroatien!

Keine Maske, keine Tests, keine Unterschrift für die Gäste einer Kinderdisco in einer großen Ferienanlage nördlich von Novigrad. Nach deutscher Überzeugung (Discotheken sind seit über einem Jahr geschlossen) dürfte es in Kroatien kaum Überlebende geben!Aber auch fast 100 % der USA sind von sämtlichen Coronamaßnahmen befreit wieder auf Vorcoronazeit gestellt.Wer hilft Merkel, Söder und Konsorten aus der Coronageisterbahn?