Taschengeld für Flüchtlinge

Nach Deutschland zu kommen lohnt sich:

344 Euro für jeden „Flüchtling“, der zu uns kommt.

344 Euro sind ein Jahresgehalt im Senegal. Es klingt wie eine Einladung, sich auf den Weg nach Deutschland zu machen.

344 Euro pro Monat, weil es unseren Regierenden nicht gelingt, dass Asylsuchende statt Geld fast ausschließlich Sachleistungen erhalten.

Und ihr gelingt es nicht, die Zahl derer zu reduzieren, die wegen Ausreisepflicht gar nicht mehr hier sein dürften.

Palais du Gouvernement Général in Dakar, Französisch-Westafrika
François-Edmond Fortier (1862-1928) • Public domain

geschrieben von: Peter Hollatz

Peter Hollatz

Schreibe einen Kommentar