„Brennpunkt der Migration“: Zahl der Flüchtlinge über neue Balkan-Route verzwölffacht – WELT

Auf dem Balkan steigt die Zahl der Flüchtlinge wieder massiv an. Allein in Bosnien hat sich die Zahl der unerlaubten Einreisen gegenüber 2017 verzwölffacht. Die Balkanroute ist also erneut eine Hauptroute für illegale Migration.

Die Grenzpolizei in Bosnien-Herzegowina registriert aktuell „täglich 100 bis 150 Migranten bei der unerlaubten Einreise“. Auf das Jahr hochgerechnet wären das über 50.000 Migranten, die allein über Bosnien in Europa ankommen.

Wohin die Reise dann weitergeht ist klar: In den nordbosnischen Städten warten derzeit schon tausende Flüchtlinge und Migranten auf eine Chance, über Kroatien nach Slowenien weiter Richtung Norden nach Deutschaland zu gelangen.

Die meisten der Migranten sind Syrer, Pakistaner, Afghanen, Iraker und Libyer. Auch die Westbalkanstaaten Albanien und Montenegro melden eine Verdoppelung der Flüchtlingszahlen.

Europas und Deutschlands Außengrenzen müssen endlich wirksam kontrolliert und gesichert werden. Nur die AfD wird tatsächlich dafür sorgen, dass dies auch passiert. Von Bundesinnenminister Horst Seehofer und seiner CSU ist nichts anderes als heiße Luft und hohle Phrasen zu erwarten.

Zahl der Flüchtlinge über neue Balkan-Route verzwölffacht – WELT (bitte anklicken)

geschrieben von: Peter Hollatz

Peter Hollatz

Schreibe einen Kommentar