Schwindelt die Bayerische Staatsregierung mit den Coronazahlen?

München, 02.11.2020, 08:15 Uhr
Nach Recherchen werden nur halb so viele Corona-Patienten beatmet, wie offiziell angegeben.
Schon häufiger gab es während der angeblichen Corona-Pandemie ein Durcheinander oder gar widersprüchliche Zahlen. So variierten beispielsweise die Inzidenzwerte stark – je nach Quelle.

Jetzt sorgen Zahlen zu den beatmeten Covid-19-Patienten für Irritationen.
Die bayerische Staatsregierung hatte in der vergangenen Woche mehrfach von fast doppelt so vielen beatmeten Patienten gesprochen, als es sie tatsächlich in Bayern gab! Da fragt sich nicht nur der geneigte Leser ob der Lockdown von der Bayerischen Staatsregierung herbeigelogen wurde und alle Bayern umsonst in Doppelhaft (es dürfen sich ja max. zwei Haushalte treffen) genommen wurden.

Ich stelle mir in diesem Zusammenhang die Frage, ob das ein hochverratsähnliches Verbrechen am Bayerischen Staatsvolk sein kann, was z.B. in Großbritannien bis 1998 mit der Todesstrafe geahndet wurde (Treason Act).

Quelle: http://www.br.de/nachrichten/bayern/durcheinander-bei-corona-zahlen-weniger-beatmete-patienten,SF7eOLh

geschrieben von: Peter Hollatz

Peter Hollatz

2 Antworten auf „Schwindelt die Bayerische Staatsregierung mit den Coronazahlen?“

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.