Sieht der Kölner „Express“ auf Mega-Corona-Demo in Berlin lauter Nazis?

Berlin, 02.08.2020

Jedenfalls könnte man bei einer Suche auf Google meinen, der Kölner „Express“ hat gestern auf der Mega-Corona-Demo in Berlin gebrüllte Nazi-Parolen wahrgenommen.

Wenn man dann auf das Suchergebnis klickt, stellt man im Bericht fest, dass der Schreiberling aus dem Titel der Demonstration

„Ende der Pandemie – Tag der Freiheit“

eine Nähe zum Nationalsozialismus erkennen mag. Er schrieb:

…Die Kundgebung stand unter dem Titel „Ende der Pandemie – Tag der Freiheit“. „Tag der Freiheit: Unsere Wehrmacht“ heißt ein Propagandafilm von Leni Riefenstahl über die NSDAP…

Wer sich etwas mit den Suchmaschinen beschäftigt weiß, dass man steuern kann mit welcher Titelzeile und ergänzendem Text eine indizierte Seite im Suchergebnis erscheint. Macht der Kölner Express das? Will er die Demonstrationsteinehmer in eine rechtsextreme Ecke stellen und damit diskreditieren?

geschrieben von: Peter Hollatz

Peter Hollatz

Eine Antwort auf „Sieht der Kölner „Express“ auf Mega-Corona-Demo in Berlin lauter Nazis?“

Schreibe einen Kommentar